Lagerraum gesucht!

Wir platzen aus allen N├Ąhten! Wer kann uns helfen?

Wir auf Facebook!

Kontoverbindung:

Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe

IBAN:
DE76 3565 0000 0000 1060 88

BIC: WELADED1WES

Wir sind Mitglied:

Deutscher Tierschutzbund

Landestierschutzverband NRW

Kontaktformular

Bitte hier anklicken“

Welches Tier passt zu mir?

Wenn Sie ├╝berlegen, sich ein Tier anzuschaffen, sollten Sie zun├Ąchst ├╝berlegen, welches Tier auch wirklich zu Ihnen und Ihrem Umfeld passt.

Informieren Sie sich rechtzeitig ├╝ber die Bed├╝rfnisse des neuen Familienzuwachses.

 

Hunde z. B. lieben das Zusammenleben mit dem Menschen, sie brauchen eine konsequente Erziehung, viel Bewegung und t├Ąglich mehrfach Auslauf.

Katzen sind in der Regel sehr abenteuerlustig, m├Âchten selbst bestimmen und brauchen viel Ansprache.

Meerschweinchen und Zwergkaninchen sind tagaktive Tiere und sehr gesellig, sollten also mindestens zu zweit gehalten werden. Sie brauchen eine gro├čz├╝gige Unterkunft mit viel Auslauf. Und sind f├╝r sehr kleine Kinder nicht unbedingt geeignet.

Goldhamster sind eher Einzelg├Ąnger, nachtaktiv, sehr lauffreudig und brauchen zum Gl├╝cklichsein eigentlich unterirdische R├Âhrensysteme, die sie sich selbst graben. Von daher f├╝r die Wohnungshaltung nicht unbedingt geeignet.

Ratten sind sehr soziale Lebewesen und sollten daher nicht alleine gehalten werden. Sie brauchen ger├Ąumige Unterk├╝nfte mit vielen Kletter- und Versteckm├Âglichkeiten. Ihre Hauptaktivit├Ątszeit liegt in den Morgen- und Abendstunden.

F├╝r Meerschweinchen, Kaninchen,Goldhamster und Ratten ist zu beachten, dass sie gerne nagen und Freilauf in der Wohnung somit nicht ganz ungef├Ąhrlich ist.

Kanarienv├Âgel und Wellensittiche sollten mindestens zu zweit gehalten werden und t├Ąglichen Freiflug genie├čen.

 

Dies ist nur ein Auszug aus den unterschiedlichen Bed├╝rfnissen.

N├Ąhere Ausk├╝nfte erhalten Sie auch ├╝ber uns oder ├╝ber die Internetseite des Deutschen Tierschutzbundes: siehe nebenstehenden Link

Doch eines sollte auf jeden Fall gelten: Ein „Tier aus zweiter Hand“ sollte die erste Wahl sein!

Denn damit leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Tierschutz!