Kontoverbindung:

Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe

IBAN:
DE76 3565 0000 0000 1060 88

BIC: WELADED1WES

Lagerraum gesucht!

Wir platzen aus allen Nähten! Wer kann uns helfen?

Wir auf Facebook!

Wir sind Mitglied:

Deutscher Tierschutzbund

Landestierschutzverband NRW

Sicherheit geht vor – auch bei unseren Samtpfoten

Eine Welt voller Abenteuer

Ob eine Katze Freigänger ist oder nicht, hängt von ihrer vorherigen Haltung und ihren charakterlichen Eigenschaften ab. Von Ihrer aktuellen Wohnlage hängt es ab, ob Sie einer Katze Freigang gewähren können. Wenn Sie sich aufgrund Ihrer Wohnsituation für eine Wohnungskatze entschieden haben, sollten Sie ihr die Haltung in der Wohnung so angenehm wie möglich machen. Gestalten Sie Ihre Wohnung in einen „Abenteuerspielplatz“ um. Einen gesicherten Balkon oder Garten wird die Katze ebenfalls gerne annehmen.
Wohnungskatzen sollten, wenn möglich, zu zweit gehalten werden.
Gegen viele Gefahren, die draußen und drinnen drohen, können Sie Ihre Katze schützen. Am einfachsten geht das, wenn Sie sich die neue Welt des kleinen Tigers einmal aus dessen Perspektive
ansehen und berücksichtigen, dass alle Katzen neugierig und verspielt sind und keiner Jagd-Herausforderung widerstehen können. Denken Sie aber auch daran, dass Ihre Katze sich gegenüber
alteingesessenen Katzen erst noch bewähren muss. Vor allem in kleinen Reihenhausgärten kann es in den ersten Tagen des „Ausgangs“ zu lautstarken Auseinandersetzungen mit Artgenossen
kommen, die ihr Revier nicht ohne weiteres teilen möchten.

Sicherheit in den vier Wänden schaffen
– Kippfenster durch Einsätze gegen Durchschlüpfen abdichten
– Wasch- und Spülmaschine, Backofen, Mikrowellenherd geschlossen halten
– Herdplatten und Steckdosen mit Kindersicherung versehen
– Giftpflanzen außer Reichweite aufstellen oder entfernen
– Lacke, Putzmittel, Chemikalien, Medikamente katzensicher verschließen

Sicherheit draußen
– Balkon mit Netz oder Gitter verkleiden
– Garten ausbruchsicher einzäunen
– Teich, Swimming-Pool, Regentonnen abdecken oder mit Ausstiegsmöglichkeit versehen

Wichtig für Freilaufkatzen!
– Notieren Sie die Chip- oder Tattoonummer.
– Verzichten Sie auf das Anlegen eines Halsbandes.
– Verwenden Sie anstelle eines Zeckenhalsbandes Floh bzw. Zeckenabwehrmittel, die Sie nach dem „Spot-on-Verfahren“ auftragen können.
– Lassen Sie die Katze beim Deutschen Haustierregister eintragen.
– Lassen Sie Ihre Freigängerkatze kastrieren, um nicht zum weiteren Wachstum der frei lebenden Katzenpopulation beizutragen. Sie können damit auch die Gefahr der Übertragung von Krankheiten minimieren.emdkörper, die verschluckt werden können (z.B. Nähgarn), unbedingt außer Reichweite aufbewahren.

Quelle: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Immer noch vermisst: Graupapagei Jule

Papagei Jule

Vermisst: Graupapagei JULE

Datum: 27.09.2017
Uhrzeit: 19.20 Uhr
Strasse: Flürener Weg
PLZ / Ort: 46487 Wesel-Flüren

Tier: Papagei
Art: Kongo-Graupapagei

Bitte JEDE Sichtung unter 0179 – 6281579 oder 0281 – 71293 melden!
Eine Belohnung ist ausgesetzt!

Jule ist krank und benötigt dringend Spezialnahrung und Medikamente!

Tierheime rechnen wieder mit unzähligen jungen Maikätzchen

Nicht kastrierte Freigängerkatzen aus Privathaushalten und Straßenkatzen, die sich unkontrolliert fortpflanzen, sind Ursache dieser alljährlichen Katzenschwemme im Frühjahr. Bitte lasst eure Tiere deshalb unbedingt kastrieren und darüberhinaus auch kennzeichnen und registrieren. So schützt ihr nicht nur eure Katzen, sondern helft auch dabei das Leid der vielen Straßenkatzen einzudämmen und unsere Tierheime zu entlasten.

Quelle: Tierschutzbund

Danke für Ihre Hilfe

Diese Nachricht erreichte uns mit einer Futterspende aus der Spendenbox bei Edeka Wendorf in Voerde.

Wir sind sehr traurig, dass das spanische Hundemädchen Gaby über die Regenbogenbrücke gehen musste und möchten ihrem Frauchen unser herzliches Beileid aussprechen.

Gleichzeitig möchten wir uns für Gaby’s Nachlass bedanken, mit dem wir Fellnasen versorgen können, die es nicht so gut haben.

In folgenden Geschäften sind unsere Futterspendeboxen aufgestellt:

Edeka Wendorf / Voerde

Edeka Luft  / Duisburg-Walsum

Mühle Dickmann  / Duisburg-Walsum

Fressnapf Dinslaken und Voerde

Real Dinslaken

Futterhaus Wesel

 

Joschi auf dem Weg ins Glück

Wie ein älterer ausgesetzter Kater doch noch sein Glück fand, erfahren Sie unter

L(i)ebenswert – Glückspilze

Neues von unserem „Bitte niemals wegsehen – besonders bei Unfallopfern!“-Notfallkaterchen

Vorher – nachher

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Januar wurde der kleine Kater von aufmerksamen Tierfreunden mitten auf der Straße gefunden – mit hängendem Köpfchen, schwer verletzt und jämmerlichem Maunzen. Glücklicherweise wurde er von seinen Findern sofort zu einem Tierarzt und danach zur Tierklinik Asterlagen gebracht, wo ein schweres Schädel-Hirn-Trauma diagnostiziert wurde. Nachdem er stabilisiert wurde, verbrachte er noch einige Zeit bei Frau Dr. Schilly, bis er sich wieder erholt hatte.

Und – tataaa – das Glück hielt weiterhin an. Er hat ein Zuhause gefunden und jetzt auch einen Namen: SULLY.

Er gewöhnt sich gerade an sein neues Zuhause und seine Menschen, die er bereits freudig begrüßt.

Ihm steht in der nächsten Zeit noch eine Operation in der Tierklinik bevor, in der seine Augenlider und Wimpern behandelt werden, damit sie ihn nicht behindern.

Schaut mal, wie gut es ihm geht:

Vielen lieben Dank noch mal für das „Nicht-Wegsehen“!

Die ganze Geschichte dazu findet ihr auf der Seite „L(i)ebenswert – Glückspilze“

Die Bitten einer Katze:

Quelle: „Artgerechtes Katzenleben“ mit der freundlichen Genehmigung von Andrea Evenson

Sucht ihr eine neue Herausforderung?

Ihr möchtet euch ehrenamtlich engagieren?

…dann seit ihr bei uns genau richtig…

Hier noch mal vorab ein ganz großes Lob an alle ehrenamtlich engagierten Menschen, egal in welchem Bereich…..ohne euch läuft noch nicht mal ansatzweise etwas…

Wir benötigen dringend Unterstützung für unsere Infostände oder / und aktive Mitarbeit im Tierschutz!
Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch, den 04.04.2018 um 20:00 Uhr in der Gaststätte „Zur Kutsche“ in Voerde, Grutkamp/Ecke Bahnhofstraße statt.

Auch wer noch kein Mitglied bei uns ist, aber Interesse hat, uns kennenzulernen, ist herzlich eingeladen, mal vorbeizuschauen.

…übrigens der wunderhübsche Kerl ist unser Bürovorsteher…😽

 

Kater Timmy vermisst

Liebe Tierfreunde,
seit 06.11.2017 suchen wir in 47445 Moers-Repelen, Nähe Jungbornpark, unseren Kater Timmy.
Er ist kastriert, gechipt, registriert bei TASSO und als vermisst gemeldet bei TASSO.
Nach zwei Wochen rissen die Sichtmeldungen ab und es kam N I C H T S mehr.
Wir haben wirklich alles versucht, z. B. Anzeigen im Sonntagsblatt, Suchplakate im Ort und den Nachbarorten, Handzettel im Umkreis, Heimwärtsschleppe,
Markt.de, E-Bay-Kleinanzeigen, Tierschutzregister, Findefix, Facebook, Tierheime, Tierärzte, Tierkliniken, Fressnapf, Futterhaus. Zuerst alles im kleineren Umkreis, dann im größeren Umkreis.
Es gibt keine Totfundmeldungen bei Facebook und keine Totfundmeldungen bei Polizei, Feuerwehr und Straßenmeistereien im Umkreis.
Im Anhang finden Sie die TASSO Suchmeldung, Tierschutzregister Suchmeldung und Fotos von Timmy.
Bitte halten Sie Augen und Ohren offen, vielleicht befindet er sich nicht mehr in unserer Nähe.
Wir sind unendlich traurig und bitten um Ihre Mithilfe. Vielleicht schafft es der kleine Mann doch noch nach Hause.
Familie Scheppat aus Moers.

Bild könnte enthalten: Text

Bild könnte enthalten: Katze  Bild könnte enthalten: Katze

Katzenhasser in Voerde unterwegs?

Über Facebook sind wir auf folgende Nachricht gestoßen:

Seit dem 26.12.2017 ist unser Merlin, getigert und weiß, nicht mehr nach Hause gekommen. Seit dem 05.01.2018 ist auch unser Toni (schwarz) spurlos verschwunden in Voerde, Turnerweg.

Zufall – oder hat da jemand seine Hand im Spiel?

Wir sind am Boden zerstört. Bitte teilen. Danke.

UPDATE: Unser Merlin wurde am 14.01.2018 tot aufgefunden. Ca. 10 km von uns weg. Wir sind sehr traurig. Toni ist aber immer noch weg.

Nachdem bereits im letzten Jahr eine Katze auf der Taubenstraße in Voerde vergiftet wurde, haben wir uns mit der Besitzerin in Verbindung gesetzt und erfahren, dass in 9 Monaten 4 Katzen von ihr verschwunden sind. Talu und Merlin sind tot und Toni und Lucy sind immer noch spurlos verschwunden.

Es wurde Strafanzeige gestellt.

Bitte passt alle auf Eure Freigänger auf!!!

Beitrag aus der NRZ von Oktober 2017 – zu diesem Zeitpunkt gab es bereits 5 Todesfälle!