Kontoverbindung:

Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe

IBAN:
DE76 3565 0000 0000 1060 88

BIC: WELADED1WES

Lagerraum gesucht!

Wir platzen aus allen Nähten! Wer kann uns helfen?

Wir auf Facebook!

Wir sind Mitglied:

Deutscher Tierschutzbund

Landestierschutzverband NRW

Rezepte der Tierhilfe

Hier finden Sie Kuchenrezepte und mehr. Diese Leckereien konnten Sie zum Teil im Laufe der Jahre auf den Ständen der Tierhilfe finden.

 

Rotkäppchen-Torte

Zutaten: 175 g weiche Butter, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 200 g Mehl, 2 Teelöffel Backpulver, 2-3 Esslöffel Nutella oder Kakao, 1 Glas Sauerkirschen (430 g abgetropft)

Für die Füllung: 500 g Magerquark, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 500 ml Sahne, 2 Päckchen Sahnesteif

Für den Guss: 250 ml Kirschsaft, 1 Päckchen roter Tortenguss

Für den Teig Butter mit dem Mixer auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise unterrühren.

Die Hälfte des Teiges in die gefettete Springform füllen und glatt streichen. Unter den restlichen Teig Nutella oder Kakao rühren und auf den hellen Teig streichen. Sauerkirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 250 ml abgessen (evtl. Wasser dazu). Die Kirschen auf dem Teig verteilen. Bei 180°C (Heißluft vorgeheizt) ca. 30 Minuten backen. Boden aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter den Quark heben. Tortenring um den Boden legen, Quarkmasse darauf verstreichen und die Torte kühl stellen.

Aus Tortenguss und abgemessenem Saft nach Packungsaufschrift einen Guss bereiten und auf der Quarkmasse verteilen. Die Torte mindestens 4 Stunden kalt stellen. Sahne steif schlagen und die Torte mit Sahnehäubchen verzieren.

 

 

Fruchtiger Sahnekuchen (ohne Sahne, wenig Kalorien!)

Boden: 2 Eier, 1/2 Tasse Öl, 40 g Zucker oder Süßstoff, 1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen, 1/2 Päckchen Backpulver – mit dem Mixer aufschlagen und in eine Springform geben (Backpapier unterlegen. Bei 190°C auf mittlerer Schiene backen.

Belag: 2 Fläschchen Rama Creme fine zum Schlagen, 1 Päckchen Sahnesteif, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Dosen oder Gläser mit klein geschnittenen Früchten (ohne Zucker) – Sahne schlagen und die Früchte unterheben. Alles auf den abgekühlten Boden streichen.

Oberschicht: 400 ml Saft (Maracuja, Multivitamin o.ä.), 2 Päckchen Vanillesoße ohne kochen – Den Saft mit dem Pulver gut mit dem Mixer vermischen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Danach in den Kühlschrank stellen. Alternativ: Tortenguss

 

 

Schnelle Windbeutel-Torte

Zutaten: 1 fertiger Wiener Boden, 1 Päckchen Tiefkühl-Windbeutel, 1 Glas Kirschen, 2 Päckchen roter Tortenguss, 500 ml Sahne, 2 Päckchen Vanillezucker

Auf den Wiener Boden die Windbeutel verteilen. Die Kirschen zusammen mit dem Tortenguss (ohne Zucker) in einem Topf andicken, darübergießen und abkühlen lassen. Die Sahne mit dem Vanillezucker steifschlagen und darüber verteilen.

 

 

Quark-Streuselkuchen mit Obst

Teig: 250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, 1 Tüte Backpulver, 500 g Mehl

Belag: 1 kg Magerquark, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 200 g Zucker, 1 Ei, Saft von 1/2 Zitrone, 1 Glas Kirschen, abgetropft – Alternativ Aprikosen

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Alle Teigzutaten mit dem Knethaken krümelig rühren. 1/4 vom Teig zurückbehalten. 3/4 des Teiges auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßig andrücken. Die Zutaten für den Belag, außer dem Obst, mit dem Mixer verrühren und auf den Teig streichen. Den Belag mit dem Obst belegen und den Rest des Teiges als Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°c ca. 30-35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

 

 

Diese Dips eignen sich besonders zu Baguettebrot oder zu Pellkartoffeln. Auch zu Kurzgebratenem schmecken sie sehr gut:

 

Herzhafte Rupfenbutter

Zutaten: 250 g Butter, 200 g Frischkäse, 200 g Frischkäse mit Kräutern, frischer Knoblauch (2-3 Zehen oder mehr?), Pfeffer, Salz, 1 Bund Schnittlauch

Alle Zutaten miteinander vermengen – fertig.

 

Dietke’s Dip

Zutaten: 1 x Frischkäse, 1 x Brunch Pepperoni/Chilli/Paprika, 2 x Schmand, 1/2 Fetakäse klein schneiden, 7 Knoblauchzehen!, Paprika scharf, Salz, Pfeffer

Alles miteinander vermengen und evtl. mit etwas Sahne verlängern

 

Jetzt wird’s vegan:

 

Sherry-Möhren-Cremesuppe

Zutaten:  ca. 2-3 cm Ingwer, 1 Bund glatte Petersilie, 500g Möhren, 1-2 EL Rapskernöl, 25 ml Sherry, 750 ml Gemüsebrühe, 200 ml Schlagcreme, Salz, grob gemahlener Pfeffer

Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken tupfen und kleinschneiden. Möhren schälen, waschen, in gleichmäßige Scheiben schneiden und in erhitztem Öl andünsten. Sherry und Gemüsebrühe angießen, Ingwer hinzufügen und ca. 20 Min. garen. Danach pürieren, mit Schlagcreme verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie garniert servieren.

 

Cremige Lauchsuppe

Zutaten: 3 mittelgroße Kartoffeln, 1 Lauch, 1 Zwiebel, 2 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1 l Gemüsebrühe, 3 EL Weißwein, 2 TL Schabzigerklee, 1/2 TL Majoran, 1 TL gemahlener Kümmel, Salz, 2 EL Sojadream

Kartoffeln schälen und würfeln, Lauch in Ringe schneiden und Zwiebel und Knovlauch fein hacken. DasÖl in einen heißen Suppentopf geben und das Gemüse (bis auf den Knoblauch) hinzufügen. 5 Min. bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze rösten. Mit Brühe und Wein ablöschen, die Gewürze und Knoblauch hinzufügen und 15 Min. bei geringer Hitze köcheln. Mit dem Pürierstab mixen und mit Salz abschmecken. Vor dem Servieren mit Sojadream unterrühren.

 

Pastinaken-Spinat-Cremesuppe

Zutaten: 1 mittlere Pastinake, 350 g Blattspinat, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2-3 Champignons, 500 ml Wasser oder Gemüsebrühe, Rapskernöl, 1 TL Agavensirup, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 rote Beete

Zwiebeln würfeln, Knoblauch fein hacken, Pastinake fein würfeln und alles in Rapskernöl anbraten. Die Stängel vom Blattspinat zufügen, mit Wasser oder Gemüsebrühe aufkochen. 10 Min. köcheln lassen, würzen und dann pürieren. Den restlichen Blattspinat zufügen und zusammen pürieren. Abschmecken und mit ca. 2-3 EL kaltem Rapskernöl mit dem Pürierstab aufschlagen. Rote Beete schälen und mit dem Sparschäler sehr dünne Scheiben schneiden (Achtung! Färbt stark!), in Fett schwimmend in der Pfanne frittieren, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und leicht salzen. Suppe mit Rote-Bete-Chips garnieren und servieren.

 

Vegane Kartoffelsuppe

Zutaten: 1 Stange Lauch, 600 g Kartoffeln, 6 Zweige Thymian, 1 Zwiebel, 4 EL BIO Natives Olivenöl extra, 100 ml Weißwein, z.B.  Chardonnay Australien, 750 ml Gemüsebrühe, 100 ml Schlagcreme, Pfeffer, Muskat, Salz

Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Thymian waschen und trocken schütteln. Zwiebel schälen, fein würfeln und in 2 EL Olivenöl glasig dünsten. Lauch und Kartoffelwürfel zugeben, kurz mitdünsten und anschließend mit Weißwein ablöschen. Brühe angießen, 4 Zweige Thymian zugeben und 20−30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Danach Thymian entfernen. Suppe zusammen mit der Schlagcreme pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.