Kontoverbindung:

Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe

IBAN:
DE76 3565 0000 0000 1060 88

BIC: WELADED1WES

Lagerraum gesucht!

Wir platzen aus allen Nähten! Wer kann uns helfen?

Wir auf Facebook!

Wir sind Mitglied:

Deutscher Tierschutzbund

Landestierschutzverband NRW

Spruch der Woche

“Manchmal ist uns ein Tier ein Beispiel der Treue,

zu der wir vielleicht nicht fähig gewesen wären.”

Albert Schweitzer

Vermisst: Katze Pippilotta

Pippilotta

Silvester – Stressfrei für Ihr Tier

Hier ein paar hilfreiche Tipps, damit Ihr Tier Silvester gut übersteht:

  • Schließen Sie Türen, Fenster und Rolläden , damit möglichst wenig Licht und Lärm eindringen kann.
  • Verschließen Sie Katzenklappen rechtzeitig und achten Sie darauf, dass Katzen im Haus bleiben.
  • Bieten Sie Katzen im Haus ausreichend Zugang zu Katzentoiletten.
  • Bieten Sie ihm einen kuscheligen Rückzugsort.
  • Bleiben Sie oder eine vertraute Person zum Jahreswechsel bei dem Tier.
  • Ignorieren Sie ängstliches Verhalten, trösten Sie nicht.
  • Belohnen Sie ggf. angstfreies Verhalten.
  • Leinen Sie Ihr Tier beim Gassigehen am Silvestertag, ruhig auch ein paar Tage davor und danach an, damit es nicht bei einem plötzlichen Knaller wegläuft.
  • Sehr ängstliche Hunde sollten zudem doppelt gesichert werden (mit Geschirr und Halsband)
  • Gehen Sie am Silvestertrag frühzeitig spazieren, bevor das Feuerwerk beginnt.
  • Ein neues Spielzeug oder ein Kauknochen kann dem Tier Ablenkung bieten.
  • Gemäßigte Musik kann auch ablenken bzw. den Lärm von draussen überdecken.

Silvester – Spenden für den Tierschutz

In Deutschland werden zu Silvester gut 100 Millionen Euro für die Silvesterknallerei ausgegeben.

Für die Tiere bedeutet diese Knallerei oftmals Stress.

Tun Sie Gutes und reduzieren oder vermeiden Sie die Knallerei.

Ihr eigenes Tier und auch die anderen in der Umgebung sind Ihnen dankbar.

Spenden Sie stattdessen das Geld in den Tierschutz. So tun Sie doppelt Gutes – für die Tiere und den Tierschutz!

Vermisst: Kater Benny

Kater Benny im Duisburger Süden entlaufen, er will nach Wesel, über Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vlynn

Entlaufen Düsseldorfer Landstr., zwischen Sittardsberg und Shell Tankstelle/Edeka.

Kater Benny Kater Benny 1 Kater Benny 2

Kater Benny entlaufen in 47249 DU-Buchholz Düsseldorfer Landstr., zwischen Sittardsberg und Shell Tankstelle/Edeka.

Der kastrierte und gestromte, ca. 12 jährige , scheue Kater kennt sich nicht aus! Die Maserung ist nicht genau getigert, sondern eher gestromt, die Abstände der Streifen teilweise etwas breiter.

Sein Frauchen ist Anfang November 2016 in 46519 Alpen/Kreis Wesel verstorben, der Kater wurde im Duisburger Süden erst mal von Verwandten übernommen. Er konnte am 2.Tag in den Garten entwischen und ist nicht mehr aufgetaucht.

Der Kater war Freigänger, wurde aber natürlich von seinem Frauchen gefüttert und hatte ein tolles Zuhause. Er hat vermutlich viel Zahnstein.Laut Tasso, dem Haustierregister und Tierarzt ist er wohl leider nicht gechipt.

Sollte er versuchen, in sein altes Zuhause zu kommen, so führt sein Weg eventuell über 47228 DU-Rheinhausen, 47056 Neukirchen-Vlyn, 47441 Moers, 47475 Kamp-Lintfort

Bitte helfen Sie, wo ist ab Anfang November ein scheuer, gestromt-getigerter Kater eventuell bei der Futtersuche aufgetaucht? Herzlichen Dank im Voraus!

Kontakt:
Tel 0203-9356597 oder 0177-4938104

 

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!

Ein kleiner Hundewelpe oder ein kleines Kätzchen sind niedlich und erobern schnell die Herzen von groß und klein.

Daher stehen sie noch oft auf dem Wunschzettel vieler Kinder.

Doch die Anschaffung eines Tieres sollte gut überlegt sein und nicht vorschnell entschieden werden.

Und schon gar nicht als Überraschung unterm Weihnachtsbaum.

Denn noch immer landen unzählige Tiere Jahr für Jahr im Tierheim – sehr oft unbedacht angeschafft!

Lassen Sie sich Zeit bei der Entscheidung für ein Tier.

Überlegen Sie gemeinsam mit der gesamten Familie ob Sie die Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen können und wollen und ob auch alle bereit und einverstanden sind.

Dafür sind die Feiertage eine gute Gelegenheit.

Und wenn dann Einigkeit in der Familie für die Anschaffung eines Tieres besteht sollten Sie sich im kommenden Jahr in aller Ruhe einmal nach einem passenden neuen Familienmitglied umschauen.

Denn ein Tier sollte nicht unbedacht angeschafft werden. Anders als ein Kleidungsstück oder ein Spielzeug kann man es nach den Feiertagen nicht einfach umtauschen oder zurückgeben.

Wild im Straßenverkehr

Herbstzeit ist die vermehrte Zeit von Wildunfällen.

In der Morgen- und Abenddämmerung sind Wildtiere am aktivsten.

Folgendes sollte man beachten, wenn man ein Wildtier am Straßenrand entdeckt:

- Abbremsen
- Abblenden
- Langsam vorbeifahren
- evtl. Hupen

Bei einem Zusammenstoß gilt:

- Lenkrad festhalten
- Vollbremsung machen

Bei einem Ausweichmanöver kommt es oftmals zu weitaus schlimmeren Unfällen.

Hilfe für Kater Lars

Kater Lars

Der arme Kater Lars verlor seine Besitzerin, da sie ins Pflegeheim musste.
Er war so ziemlich auf sich gestellt, weil sich die Familienangehörigen nicht kümmerten und ihn einfach allein zurückließen.
Lars Zuhause wurde verkauft und die neuen Besitzer duldeten ihn nicht mehr.

Die Nachbarn kümmerten sich zwar sporadisch um das Füttern, doch das war kein Dauerzustand.
Gott sei Dank kannte die Nachbarin einen Tierfreund und bat ihn um Hilfe.
Dieser setzte alle Hebel in Bewegung, um für Lars ein neues Zuhause zu suchen.

Mit Unterstützung der Nachbarin konnte Lars mit einer Falle eingefangen werden.
Da er leider nicht kastriert!! war wurde er umgehend zu einem Tierarzt gebracht.
Wie sich herausstellte, hatte er nur noch einen Zahn und war ziemlich verwahrlost.
Neben der Kastration wurde er auch geimpft und tierärztlich versorgt.

Und was für ein Glück – Lars hatte, dank seines neuen Freundes,  inzwischen auch schon ein neues Zuhause gefunden.

Die neue Katzenmama hat für seinen Einzug sogar extra ein „Katzenzimmer“ eingerichtet.
Als Freigänger hat er dort auch zudem die Aussicht auf jede Menge Auslauf.

Es scheint Lars zu gefallen – er fasst schnell Vertrauen, kuschelt sich gemütlich in seinen Liegeplatz im Regal, genießt schon die Streicheleinheiten seiner neuen Besitzerin und erkundet sein neues Heim.
Er kann sein Glück scheinbar noch gar nicht fassen.

Es ist so schön zu sehen, wie Menschen nicht einfach wegschauen, sondern gemeinsam helfen und sich kümmern.
So hat der glückliche Lars nun doch noch eine Chance auf ein paar schöne Katzenjahre!

Die Dankbarkeit ist ihm wirklich anzusehen.

Alles Gute kleiner Lars in deinem neuen Zuhause!

Und die Moral von der Geschichte:
Kater Lars und andere Tiere, denen ähnliches widerfahren ist, sind die wenige Mühe mehr als Wert.
Denn oft erweisen sich gerade die älteren, auf den ersten Blick nicht mehr so “niedlichen” Tiere als besonders dankbar.

Grau getigerte Katze gefunden!

Vermisst: Katze Tinker